Polizei und Ministerium: Bislang nur ein Bauarbeiter an Brücke tot

Polizei und Innenministerium haben ihre Angaben zur Zahl der Toten bei dem Gerüsteinsturz auf einer Baustelle an der Autobahn 7 in Unterfranken nach unten korrigiert. Entgegen erster Angaben sei nach aktuellem Stand ein Arbeiter ums Leben gekommen, teilten beide Seiten mit. Zuvor war von «mehreren» beziehungsweise vier Toten die Rede gewesen. Zudem wurden mindestens sechs der Arbeiter schwer und weitere leicht verletzt. An der Autobahnbrücke wurde am Abend noch nach vermissten Bauarbeitern gesucht.