Polizei vermutet bei Krähenfüßen in Frankfurt Blockupy-Hintergrund

Unbekannte haben eine Nacht vor den Blockupy-Demonstrationen in Frankfurt 30 sogenannte Krähenfüße ausgelegt, die Autoreifen zum Platzen bringen. Das banken- und kapitalismuskritische Blockupy-Bündnis will mit breit angelegten Protesten die Eröffnung des Neubaus der EZB begleiten. Die Polizei vermutet, dass die Krähenfüße in Zusammenhang damit stehen. Die Krähenfüße wurden nach Einschätzung der Polizei auf der Straße verteilt, um Einsatzkräfte zu behindern.