Polizei: Vom Ansturm bei Besuch von Teenie-Star überrascht

Polizei und Rettungskräfte sind über die Autogrammstunde von Sänger Lukas Rieger nicht vorab informiert gewesen. Das sagte ein Sprecher der Ulmer Polizei. Bei der Ankunft des Teenie-Idols waren gestern Dutzende Fans in Ohnmacht gefallen. 18 Jugendliche mussten von Notärzten behandelt werden. Die Ermittler prüften nun, ob die Veranstalter die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen für das Event in einem Einkaufszentrum eingehalten habe. An der Autogrammstunde nahmen mehr als 1000 Menschen teil. Die Veranstaltung wurde abgebrochen.