Polizei warnt vor gefährlichem Scherz mit Softair-Waffe

Teuer, verboten und womöglich lebensgefährlich: Mit einem ungewöhnlichen Facebook-Post hat die Polizei auf den Fall eines 24-Jährigen reagiert, der im August mit einer Softair-Waffe einen Antiterror-Einsatz mit Spezialkräften ausgelöst hatte. «Das wird das teuerste Spiel deines Lebens!», warnen die Frankfurter Beamten mögliche Nachahmer. Denn wer mit einer täuschend echt aussehenden Waffe herumlaufe, müsse mit bis zu 10 000 Euro Strafe rechnen. Hinzu kämen die erheblichen Kosten für den Polizeieinsatz. Zuvor hatte hessenschau.de über den Beitrag der Polizei berichtet.