Polizeieinsatz gegen Demonstranten in Hongkong: 45 Festnahmen

Bei einem gewaltsamen Einsatz der Polizei gegen Demonstranten in Hongkong sind in der Nacht 45 Menschen festgenommen worden. Vier Beamte wurden nach Polizeiangaben bei den Zusammenstößen verletzt. Lokale Medien sprachen auch von verletzten Demonstranten. Die Polizei setzte Pfefferspray ein. Die Polizisten räumten einen wenige Stunden zuvor von Aktivisten besetzten Tunnel nahe des Regierungssitzes und öffneten die Hauptverkehrsader wieder für den Verkehr. Es gab chaotische Szenen, als Polizisten Demonstranten zu Boden rangen.