Polizeigewerkschaft sieht «Sicherheitslücken» in Deutschland

Die deutsche Polizei ist nach Einschätzung von Gewerkschaftschef Rainer Wendt im Kampf gegen den Terror gut aufgestellt. Es gebe aber auch große Sicherheitslücken zum Beispiel im Bereich der Luftsicherheit. Und es gebe vor allen Dingen in den Ländern die Bereitschaft, viel Personal abzubauen, sagte der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft dem Sender n-tv. Dieses Personal fehle, wenn es darum geht, sehr gefährliche Syrien-Heimkehrer zu beobachten und zu überwachen.