Polizist erschießt bewaffneten 14-Jährigen in New York

Im New Yorker Stadtteil Bronx hat ein Polizist einen bewaffneten schwarzen Teenager auf der Straße erschossen. Der 14-Jährige soll laut Polizei selbst zuvor einen Unbekannten verfolgt und auf ihn geschossen haben. Nach einer Warnung, die Waffe fallen zu lassen, habe der Junge erneut geschossen. Daraufhin habe einer der Polizisten einen Schuss abgegeben, der den Teenager im Gesicht traf und tötete. Die Tante des Jungen erhob schwere Vorwürfe gegen die Polizei.