Polizist findet 10 000 Euro auf der Straße

Ein Polizist hat mehr als 10 000 Euro vor dem Eingang des Landratsamts im baden-württembergischen Waiblingen gefunden. Der Beamte bemerkte am Freitag einen verstreuten Haufen Papier. Er glaubte zunächst, es handele sich um weggeworfene Flyer. Beim näheren Hinschauen entpuppten sich diese aber als Geldscheine. Der Polizist sammelte sie ein und ließ sie bei einer Bank auf ihre Echtheit überprüfen. Der Besitzer der Scheine hat sich bislang nicht gemeldet. Jetzt gingen sie ans Fundamt.