Polizisten halten 25 herrenlose Schafe im Zaum

Aus Polizisten werden Viehhüter: Mit einer nächtlichen Streiftour haben 25 herrenlose Schafe mehrere Beamte im Ruhrgebiet stundenlang in Atem gehalten. Ein Autofahrer meldete die durch die Stadt Witten streunenden Tiere in der Nacht. Der Eigentümer ist unbekannt. Weil auch kein Schäfer zur Stelle war, der sich um die Tiere hätte kümmern können, hielten vier Polizisten die Schafe über mehrere Stunden hinweg am Straßenrand im Zaum. Am Morgen richtete die Feuerwehr schließlich eine Absperrung ein.