Polizisten und Flüchtlinge bei Ausschreitungen in Suhl verletzt

Bei Ausschreitungen in einer Flüchtlingsunterkunft im thüringischen Suhl sind vier Polizeibeamte und mindestens zehn Heimbewohner verletzt worden. Auch sechs Polizeiautos und Mobiliar der Erstaufnahmeeinrichtung wurden bei dem Streit in der Nacht beschädigt, wie die Polizei mitteilte. Anwohnern zufolge wurden Fensterscheiben eingeschlagen und Möbel aus dem Fenster geworfen. Auch die Zentrale des privaten Wachdienstes wurde völlig demoliert. Nach Angaben der Polizei beruhigte sich die Lage im Tagesverlauf wieder.