Polizistenmörder plante größere Attacke - Obama reist nach Dallas

Der Polizistenmörder von Dallas plante eine noch größere Attacke als die tödlichen Schüsse auf die Beamten. Darauf deuteten unter anderem Tagebucheinträge und der Sprengstoff hin, der in der Wohnung des Täters gefunden wurde. Das sagte der örtliche Polizeichef. Der 25-Jährige hatte während einer Demonstration gegen Polizeigewalt fünf Polizisten erschossen. Präsident Barack Obama will nach Angaben des Weißen Hauses am Dienstag Dallas besuchen. Er verkürzte einen Spanienbesuch im Anschluss an den Nato-Gipfel und flog bereits nach Washington zurück.