Fowler gewinnt Players-Championship - Kaymer 56.

US-Golfer Rickie Fowler hat die Players Championship in Ponte Vedra Beach gewonnen. Er setzte sich beim prestigeträchtigen Turnier in Nordflorida im Stechen gegen seinen Landsmann Kevin Kisner und den Spanier Sergio Garcia durch.

Fowler gewinnt Players-Championship - Kaymer 56.
Erik S. Lesser Fowler gewinnt Players-Championship - Kaymer 56.

Das Trio hatte auf dem TPC Sawgrass nach 72 Bahnen jeweils 276 Schläge auf der Scorekarte. Die erste Playoff-Runde über drei Löcher beendeten Fowler und Kisner mit einem Birdie, während Garcia mit Par ausschied.

Die Entscheidung fiel im Sudden Death am berühmten 17. Loch, als Fowler den Ball mit zwei Schlägen auf dem Inselgrün einlochte und sich somit die Siegprämie von 1,8 Millionen Dollar sicherte. Der 26-Jährige ist Nachfolger von Martin Kaymer. Deutschlands Nummer eins hatte im Vorjahr beim inoffiziellen fünften Major triumphiert.

Kaymer war mit einem Rückstand von sechs Schlägen auf die Schlussrunde gegangen und spielte auf dem Par 72-Kurs eine 76. Mit 288 Schlägen wurde der Rheinländer 56. Alex Cejka kam mit einen Gesamtergebnis von 299 auf Platz 74.