Poroschenko besucht Verwundete vor Minsk-Gipfel mit Merkel und Putin

Vor einem geplanten Krisengipfel mit Kanzlerin Angela Merkel und Kremlchef Wladimir Putin in Minsk hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko demonstrativ die Stadt Kramatorsk besucht. Dort waren beim Einschlag von Raketen in einem Wohnviertel mindestens 15 Menschen getötet und 63 verletzt worden. Der Staatschef habe Verletzte im Krankenhaus besucht und den Einschlagsort der Raketen begutachtet. Poroschenko will heute in Minsk mit Merkel und Putin sowie mit dem französischen Präsidenten François Hollande über den Konflikt verhandeln.