Poroschenko: Im Gasstreit mit Russland «Winterpreis» vereinbart

Im Gasstreit mit Russland hat die Ukraine laut Präsident Petro Poroschenko eine vorläufige Einigung für den Winter erzielt. Bis zum 31. März 2015 zahle Kiew 385 US-Dollar (rund 300 Euro) pro 1000 Kubikmeter an Moskau, sagte Poroschenko in einem Interview, das das ukrainische Fernsehen in der Nacht ausstrahlte. Zur Zeit beläuft sich der von Gazprom geforderte Preis auf 485 Dollar. Er könne sagen, dass die Ukraine Gas und Wärme haben werde, meinte der Staatschef. Moskau besteht aber auf Vorkasse und Schuldentilgung.