Poroschenko in Berlin: Gespräche mit Gauck und Merkel

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko will heute am Jahrestag des Krim-Referendums in Berlin um Unterstützung für sein Land werben. Am Vormittag (11.30 Uhr) wird Poroschenko von Bundespräsident Joachim Gauck im Schloss Bellevue mit militärischen Ehren empfangen.

Poroschenko in Berlin: Gespräche mit Gauck und Merkel
Michael Kappeler Poroschenko in Berlin: Gespräche mit Gauck und Merkel

Später (13.00 Uhr) trifft er sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Anschließend wollen beide die Medien unterrichten.

Unmittelbar vor seinem Besuch verlangte Poroschenko in der «Bild»-Zeitung eine Verlängerung der westlichen Sanktionen gegen Russland mindestens bis zum Jahresende. Den pro-russischen Separatisten warf er vor, die vereinbarte Waffenruhe in der Ostukraine nicht einhalten.

Vor einem Jahr hatten die Bürger der Krim für den Beitritt der ukrainischen Halbinsel zu Russland gestimmt.