Poroschenko spricht von Fortschritten - Waffenruhe in Minsk erwartet

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sieht Fortschritte bei den Krisengesprächen für eine Lösung des Konflikts im Osten seines Landes. Erwartet werde, dass an diesem Mittwoch in der weißrussischen Hauptstadt Minsk eine «sofortige und bedingungslose Waffenruhe» verkündet wird. Das teilte die Präsidialverwaltung in Kiew mit - nach einem Telefonat Poroschenkos mit Kremlchef Wladimir Putin, Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsidenten François Hollande. Die vier Politiker hätten dabei Schritte für eine friedliche Lösung des Konflikts erörtert.