Poroschenko warnt vor russischen Einmarsch - Treffen im Kanzleramt

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat zum 24. Jahrestag der Unabhängigkeit seines Landes von der Sowjetunion eindringlich vor einem russischen Einmarsch gewarnt. Poroschenko warf Moskau vor, die Idee eines direkten Angriffs auf die Ukraine weiter zu verfolgen. Der ausgehandelte Waffenstillstand für den Osten des Landes ist extrem brüchig. Bei einem Krisentreffen mit Poroschenko im Kanzleramt wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande versuchen, den Friedensvereinbarungen von Minsk neue Impulse zu geben.