Positive Reaktionen auf Hitzlspergers Coming Out

Im deutschen Profi-Fußball hat sich erstmals ein Ex-Nationalspieler öffentlich dazu bekannt, schwul zu sein - Thomas Hitzlsperger. Er wolle mit seinem Statement die Diskussion über Homosexualität unter Profisportlern voranbringen, sagte er der «Zeit». Hitzlsperger erhielt viel Lob für seinen Schritt, unter anderem von Bundestrainer Joachim Löw, Sportfunktionären und ehemaligen Mitspielern. Hitzlsperger war Profi beim VfB Stuttgart und dem VfL Wolfsburg.