Post-Aktie gewinnt nach Index-Beschlüssen kräftig

Die Aktien der Deutschen Post haben zum Wochenbeginn einen kräftigen Sprung nach oben gemacht. Im Tagesverlauf gewannen die Titel des Bonner Logistikers an der Dax-Spitze 3,36 Prozent auf rund 22,60 Euro, während der deutsche Leitindex zugleich um 1,9 Prozent zulegte.

Post-Aktie gewinnt nach Index-Beschlüssen kräftig
Julian Stratenschulte Post-Aktie gewinnt nach Index-Beschlüssen kräftig

Wie der Indexbetreiber Stoxx in der Vorwoche mitgeteilt hatte, wird die Deutsche Post vom 23. September an in den Leitindex der Eurozone, den EuroStoxx 50, aufgenommen. Dort ersetzen die Post-Aktien die Anteile des Stahlkonzerns ArcelorMittal. Dem deutschen Energieversorger RWE bleibt damit der Abstieg erspart.

Der Energiekonzern Eon wird zugleich aus dem gesamteuropäischen Stoxx Europe 50 genommen, ist aber weiter im EuroStoxx 50. Am Montag gehörten die Anteilsscheine von Eon und des Konkurrenten RWE zu den schwächsten Werten im deutschen Leitindex Dax.

Index-Veränderungen können die Kurse der betroffenen Aktien spürbar positiv oder negativ beeinflussen, da all jene Fonds, die den Index exakt nachbilden, die Aufsteiger hineinnehmen und die Absteiger löschen müssen.

Der EuroStoxx 50 setzt sich aus den 50 bedeutendsten börsennotierten Unternehmen aus den Ländern der Eurozone zusammen und spiegelt deren Wertentwicklung wider.

Er gilt daher als Indikator für die Entwicklung des europäischen Aktienmarktes. Neben dem EuroStoxx 50 gilt der Stoxx 50 als zweites großes europäisches Börsenbarometer, der Stellenwert ist aber geringer. Letzterer setzt sich aus 50 Top-Unternehmen aus ganz Europa zusammen.