Präsidenten von China und Taiwan kommen erstmals zusammen

Chinas Staatschef Xi Jinping und Taiwans Präsident Ma Ying-jeou kommen heute zu einem historischen Treffen in Singapur zusammen. Es ist die erste Begegnung der höchsten Führer beider Länder seit in Peking die Kommunisten 1949 die Macht übernommen haben. Die Truppen der Nationalchinesen flüchteten sich damals nach Taiwan. Peking betrachtet die Insel seitdem als abtrünnige Provinz. Das Treffen von Xi und Ma gilt deshalb als Durchbruch in den angespannten Beziehungen. In den vergangenen Jahren hatte China und Taiwan bereits eine Reihe von Wirtschaftsabkommen geschlossen.