Cortina nach 2:1 gegen Lettland: «Bin extrem glücklich»

Fragen an den Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina nach dem 2:1-Sieg gegen Lettland bei der Weltmeisterschaft in Prag.

Cortina nach 2:1 gegen Lettland: «Bin extrem glücklich»
Armin Weigel Cortina nach 2:1 gegen Lettland: «Bin extrem glücklich»

Es war ein unglaublich enges Spiel mit einem erneut harten Kampf ihrer Mannschaft - wie haben sie es gesehen?

 Es war ein schwieriges Spiel für uns. Wir hatten nach dem 3:4 am Donnerstag gegen Schweden etwas Befürchtungen, dass die Kraft nicht reichen könnte. Aber unser Unterzahlspiel hat uns im Spiel gehalten. Ich bin extrem glücklich. Die drei Punkte sind sehr wichtig für uns. Gegen die Schweiz beim 0:1 und gegen Schweden haben wir gut gespielt, aber verloren. Vielleicht wiegt das heute die Punkte auf, die wir in den Spielen davor nicht geholt haben. Aber wir sind noch nicht am Ende. Wir glauben noch an das Viertelfinale.

Wie stolz sind sie?

 Ich muss stolz sein. Wir haben gut gekämpft. Wir haben gesagt, dass wir ein gutes Turnier spielen wollen und endlich haben wir eine gute Leistung mit einem positiven Ergebnis belohnt.

Schlüssel zum Erfolg war sicher die Fünf-Minuten-Strafe im letzten Drittel gegen die Letten, oder?

 Ja, wir haben uns das aber auch verdient. Endlich hatten wir dadurch etwas Action in der Offensive.

Was haben sie ihrem Team nach dem Spiel in der Kabine gesagt?

 Genießt diesen Augenblick. Gratulation dazu, dass ihr das Spiel noch gedreht habt. Wir sind aber noch nicht am Ende.

Sie wirkten nach dem Spiel sehr gelöst...

 Oh ja, ich habe das sehr genossen, diese Einigkeit und der Stolz, als die deutsche Hymne nach dem Sieg gespielt wurde. Das werde ich nicht vergessen. Ich hoffe, ich werde das noch ein paar Mal im Turnier hier erleben.

Für ihre Verhältnisse wirkten sie sogar sehr emotional und haben ihre Assistenten geherzt. War der Sieg auch für sie persönlich so wichtig?

 Ganz klar: Das lässt uns am Leben, das hält unsere Hoffnung aufrecht. Das war ein ganz wichtiger Sieg. Die größte Belohnung für mich heute war, dass die Spieler nach den Partien gegen die Schweiz und Schweden endlich etwas zurück bekommen haben. Ich bin glücklich, dass die Spieler etwas zurück bekommen haben. Also bin ich natürlich emotional.

Sie spielen jetzt am Sonntag gegen den Gastgeber Tschechien mit fanatischen Fans und Superstar Jaromir Jagr. Kann man das auch genießen?

Das hängt von unserer Vorstellung ab. Wenn wir unser Spiel durchziehen, werden wir es auch genießen können.