Hrubesch nach Auftakt-Remis: «Alle Karten in der Hand»

U21-Nationaltrainer Horst Hrubesch sieht nach dem EM-Auftaktdämpfer gegen Serbien keinen Grund zur Unruhe. «Wir haben weiter alle Karten in der Hand und nur das ist entscheidend», sagte der Coach der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes.

Hrubesch nach Auftakt-Remis: «Alle Karten in der Hand»
Thomas Eisenhuth Hrubesch nach Auftakt-Remis: «Alle Karten in der Hand»

Sein Team war in ihrem ersten Gruppenspiel bei der Europameisterschaft in Prag nicht über ein 1:1 gegen die Serben hinausgekommen. Neben dem EM-Titel geht es bei dem Turnier auch um die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio. «Wir werden an einigen Sachen feilen müssen», sagte Hrubesch. Wichtig sei allerdings, dass seine Schützlinge durch den Ausgleichstreffer von Emre Can eine Niederlage vermieden hätten.

«Wir wussten nicht genau, wo wir stehen. In so einem Turnier muss man sich erst einmal finden», erklärte Kapitän Kevin Volland vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim. Der Torjäger warnte aber auch: «Die nächsten beiden Spiele werden uns alles abverlangen.» In den verbleibenden Gruppenspielen gegen Dänemark am Samstag und Gastgeber Tschechien am Dienstag geht es für das DFB-Team ums Weiterkommen.