Preisauftrieb bei Wohnimmobilien lässt nach

Der Preisauftrieb bei Wohnimmobilien in Deutschland schwächt sich ab. «Nicht zuletzt im Zuge der Beruhigung teilweise heiß gelaufener regionaler Immobilienmärkte steigen die Kaufpreise selbst genutzten Wohneigentums inzwischen nur noch vergleichsweise moderat an», analysierte die Deutsche Bundesbank in ihrem Monatsbericht November. Ein Ende des Trends steigender Immobilienpreise ist aber auch 2015 nicht in Sicht. Die Nachfrage dürfte bei zu geringer Bautätigkeit hoch bleiben. Der Anlagenotstand angesichts der Minizinsen treibe Investoren weiterhin in Immobilien.