Premierminister: «Kanada wird niemals eingeschüchtert sein»

Nach dem Attentat im Regierungsviertel der kanadischen Hauptstadt Ottawa hat Premierminister Stephen Harper ein stärkeres Engagement seines Landes im Kampf gegen den internationalen Terrorismus angekündigt.

Premierminister: «Kanada wird niemals eingeschüchtert sein»
Warren Toda Premierminister: «Kanada wird niemals eingeschüchtert sein»

«Kanada wird niemals eingeschüchtert sein», sagte in einer TV-Ansprache. «Wir werden unsere Anstrengungen im Kampf gegen internationale Terrororganisationen verstärken und noch einmal verdoppeln. Es wird für sie keinen sicheren Ort geben.»

Das Attentat sei «brutal und gewalttätig» gewesen, sagte Harper und sprach den Angehörigen des getöteten Soldaten sein Beileid aus. Weitere Details zu der Attacke nannte Harper nicht. In den kommenden Tagen werde man mehr über den Angreifer und mögliche Komplizen erfahren. Der Soldat war an einem Kriegsdenkmal niedergeschossen worden, der mutmaßliche Attentäter wurde kurz darauf wohl im Parlamentsgebäude erschossen. Offen ist noch, ob er alleine handelte.