Prince nahm versehentlich eine Überdosis Schmerzmittel

Nach wochenlangem Rätselraten um die letzten Stunden des verstorbenen US-Popstars Prince, ist die Todesursache nun klar. Nach Angaben der Ermittler starb Prince an einer versehentlichen Überdosis des Schmerzmittels Fentanyl. Der Sänger habe die Substanz selbst eingenommen, teilte der zuständige Gerichtsmediziner mit. Der Tod des Musikers wurde als Unfall deklariert, auch zuvor waren die Ermittler nicht von einem Suizid ausgegangen. Fentanyl ist deutlich gefährlicher als Heroin.