Private Geldvermögen in Deutschland auf Rekordniveau gestiegen

Die Geldvermögen der Menschen in Deutschland haben Ende vergangenen Jahres ein Rekordniveau erreicht. Auf 5318 Milliarden Euro summierte sich das Vermögen privater Haushalte in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie Ansprüchen gegenüber Versicherungen. Den kräftigen Anstieg um 105 Milliarden Euro im Vergleich zum dritten Quartal erklärte die Bundesbank unter anderem mit dem Boom an den Börsen. Zudem stockten viele Menschen in Zeiten extrem niedriger Sparzinsen ihre Bargeldbestände auf.