Privater Raumfrachter «Dragon» zur ISS gestartet

Mit rund 2000 Kilogramm Versorgungsnachschub und wissenschaftlichen Experimenten an Bord ist der private Raumfrachter «Dragon» zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die «Dragon»-Kapsel habe an der Spitze einer Falcon 9-Rakete erfolgreich vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida abgehoben. Das teilten die US-Raumfahrtbehörde Nasa und das Unternehmen SpaceX in der Nacht mit. Am Mittwoch wird der «Dragon» an der ISS erwartet.