Pro Asyl kritisiert Merkel für EU-Türkei-Deal

Pro Asyl beklagt schwere Menschenrechtsverletzungen der Türkei gegenüber Flüchtlingen. Die Organisation fordert eine sofortige Aussetzung des EU-Pakts mit dem Land. Die Kanzlerin habe die Menschenrechte von Flüchtlingen geopfert für diesen Deal, sagte Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt kurz vor dem anstehenden Türkei-Besuch von Kanzlerin Angela Merkel. Die Erfahrungen der vergangenen Wochen würden die schlimmsten Befürchtungen übertreffen. In der Türkei würden Flüchtlinge systematisch entrechtet.