Pro-kurdische Partei warnt vor türkischem Militäreinsatz

Die türkische Oppositionspartei HDP hat vor einer möglichen Militäroperation der Türkei in Syrien und dem Irak gewarnt. Es sei nicht im Interesse der Bewohner, wenn die Türkei wie eine Besatzungsmacht in das Land ihrer Nachbarn eindringe, heißt es in einer Mitteilung der pro-kurdischen Partei. Die HDP reagierte damit auf Pläne der Regierung, sich vom Parlament die Erlaubnis für Militäroperationen in den Nachbarländern geben zu lassen. Die Abgeordneten wollen morgen über eine entsprechende Resolution abstimmen. In der syrischen Grenzstadt Kobane kämpfen kurdische Milizen gegen die vorrückende IS-Terrormiliz.