Proeuropäische Kräfte sehen sich bei Ukraine-Wahl als Sieger

Nach dem Erfolg prowestlicher Kräfte um Präsident Petro Poroschenko bei der Parlamentsneuwahl in der Ukraine wollen die Parteien rasch mit den Koalitionsverhandlungen beginnen. Poroschenko sagte, drei Viertel der Wähler hätten für den Westkurs der Ukraine gestimmt. In den abtrünnigen Gebieten Donezk und Lugansk, die weitgehend von prorussischen Separatisten kontrolliert werden, konnte mehr als die Hälfte der Berechtigten nicht wählen. Die Aufständischen ließen die Abstimmung nicht zu. Sie wollen eigene Wahlen abhalten.