Protest gegen Einheitsfeier: «Deutschland überwinden»

Rund 1000 Demonstranten haben am Freitag in Frankfurt gegen die Feiern zum 25. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung protestiert. Unter dem Motto «Grenzen abschaffen - Deutschland überwinden» zogen sie durch die Innenstadt.

Protest gegen Einheitsfeier: «Deutschland überwinden»
Boris Roessler Protest gegen Einheitsfeier: «Deutschland überwinden»

Die Demonstranten waren der Ansicht, es gebe nichts zu feiern: «Was ihr feiert: Ausgrenzung, Armut, Abschottung». Sie kritisierten deutsche Waffenexporte, die drohende Verschärfung des Asylrechts und forderten «Nie wieder Deutschland».

Die Polizei hatte im Vorfeld mit mehr als 1500 Teilnehmern gerechnet, darunter mehrere hundert gewaltbereite Linksextreme. Die Demonstration hatte vor dem Hauptbahnhof kleiner begonnen als erwartet, wuchs dann aber auf dem Weg zum Willy-Brandt-Platz rasch an. Beobachter berichteten von Böllern und Bengalos.