Protestaktion: Mini-Hubschrauber landet vor Kapitol in Washington

Ein Mini-Hubschrauber ist auf dem Rasen vor dem Kapitol in Washington gelandet und hat Alarm ausgelöst. Spezialkräfte der Polizei untersuchten den sogenannten Tragschrauber nach Sprengstoff. Wie die zuständige Polizei des Kapitols weiter mitteilte, wurde der Pilot festgenommen und verhört. Nach Angaben der Zeitung «Tampa Bay Times» handelte es sich um eine angekündigte Protestaktion: Ein 61-jähriger Postbote habe damit gegen die Wahlkampffinanzierung in den USA protestieren wollen. Der Mann habe über 500 Protestbriefe an alle Kongressmitglieder geladen.