Proteste in Cleveland nach Polizeischüssen auf Zwölfjährigen

Nach dem Tod eines schwarzen Jungen durch eine Polizeikugel, haben in der US-Stadt Cleveland Dutzende Menschen gegen Polizeigewalt demonstriert. Sie trugen Plakate mit Aufschriften wie «Schießt nicht» und «Wir wollen keine Tötungen durch die Polizei mehr». Anders als in Ferguson, wo Proteste im Zusammenhang mit dem Tod des jungen Afroamerikaners in Gewalt ausarteten, verliefen die Demonstrationen friedlich. Ein Polizist hatte einen Zwölfjährigen erschossen, der mit einer Softair-Pistole herumgefuchtelt hatte.