Proteste in Frankreich gegen Verlängerung des Ausnahmezustands

Tausende von Menschen sind in mehreren Städten Frankreichs gegen die geplante Verlängerung des Ausnahmezustands auf die Straße gegangen. Ein Teil des Protests richtete sich auch gegen das Vorhaben, verurteilten Terroristen die Staatsbürgerschaft zu entziehen. Beides sind Maßnahmen, die Frankreichs Regierung im Kampf gegen den Terrorismus umsetzen will. Der Ausnahmezustand erlaubt Behörden, Verdächtige leichter unter Hausarrest zu stellen und Hausdurchsuchungen ohne richterlichen Beschluss durchzuführen.