Proteste in Kiew gehen weiter - Parlament stimmt über Regierung ab

Die Proteste gegen die Regierung der früheren Sowjetrepublik Ukraine reißen nicht ab. In der Hauptstadt Kiew verbrachten tausende Oppositionsanhänger trotz Kälte die Nacht in Zelten auf dem zentralen Unabhängigkeitsplatz. Sie kündigten eine erneute Blockade des Regierungsviertels an, ausgenommen ist das Parlament. Dort soll die mögliche Abwahl von Ministerpräsident Nikolai Asarow erfolgen. Oppositionspolitiker und Boxweltmeister Vitali Klitschko sind optimistisch, dass die Regierungsgegner genug Stimmen dafür zusammenbekommen werden.