Prozess: Eltern reduzieren Insulin - Tochter (4) stirbt

Sie haben ihrer an Diabetes erkrankten Tochter immer weniger Insulin gegeben, bis die Vierjährige starb - nun müssen sich die Eltern ab heute am Landgericht Hannover verantworten. Der 32-Jährige und die vier Jahre jüngere Frau sind wegen Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt.

Prozess: Eltern reduzieren Insulin - Tochter (4) stirbt
Ole Spata Prozess: Eltern reduzieren Insulin - Tochter (4) stirbt

Der Staatsanwaltschaft zufolge waren sie von einer alternativen Heilmethode überzeugt und wollten das Kind vom Insulin entwöhnen, indem sie ihm stattdessen Rohkost gaben. Das Mädchen starb im Dezember 2009 in der Medizinischen Hochschule Hannover.

Nach dpa-Informationen ging das Paar nach den Methoden des mehrfach verurteilten ehemaligen Arztes Ryke Geerd Hamer vor. Dieser propagiert eine «Germanische Heilkunde». Die Eltern des gestorbenen Mädchens sollen laut Medienberichten einen rechtsextremen Hintergrund haben. Sie lebten 2009 bei Uelzen und heute in Sachsen-Anhalt. Für den Prozess sind vier Verhandlungstage angesetzt. Zum Auftakt hat die 13. Große Strafkammer mehrere Zeugen sowie einen Sachverständigen geladen (Az.: 39 Ks 13/14).