Prozess gegen mutmaßlichen PKK-Finanzchef beginnt

Gegen den mutmaßlichen früheren Finanzchef der kurdischen Arbeiterpartei PKK in Europa beginnt heute in Düsseldorf der Strafprozess.

Prozess gegen mutmaßlichen PKK-Finanzchef beginnt
Friso Gentsch

Der 47-jährige türkische Staatsbürger muss sich als Mitglied einer Terrorvereinigung vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht verantworten. Der Beschuldigte soll von 2007 bis 2010 an der Spitze des «Wirtschafts- und Finanzbüros» der Organisation in Europa im belgischen Antwerpen gestanden haben. Er wurde im April 2012 festgenommen und befindet sich seither in Untersuchungshaft.

Die PKK wird von der Türkei, der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft. Sie hatte vor einigen Wochen mit dem Abzug ihrer Kämpfer aus der Türkei in den Nordirak begonnen. Damit wurden Hoffnungen auf ein Ende des seit Jahrzehnten andauernden Kurdenkonflikts genährt.