Prozess gegen obersten Muslimbruder gleich nach Beginn vertagt

Ohne große Anteilnahme der Bevölkerung hat in Kairo der Prozess gegen das Oberhaupt der ägyptischen Muslimbruderschaft begonnen. Mohammed Badie und seine beiden Stellvertreter Chairat al-Schater und Raschad al-Bajumi erschienen nicht im Gerichtssaal. Aus Sicherheitskreisen hieß es, die Angeklagten seien aus Sicherheitsgründen nicht zum Gericht gebracht worden. Der Vorsitzende Richter hob die Sitzung bereits nach wenigen Minuten auf.