Prozess um Chantals Methadon-Tod: Urteil könnte fallen

Der Prozess um den Methadon-Tod der elfjährigen Chantal geht möglicherweise schon heute zu Ende.

Prozess um Chantals Methadon-Tod: Urteil könnte fallen
Christian Charisius Prozess um Chantals Methadon-Tod: Urteil könnte fallen

Nach den Plädoyers will das Hamburger Landgericht noch über zwei Beweisanträge entscheiden (13 Uhr) - die Anträge hat der Anwalt des angeklagten Pflegevaters gestellt. Sollte das Gericht sie ablehnen, könnte das Urteil gesprochen werden.

Chantal war vor drei Jahren an den Folgen einer Methadon-Vergiftung gestorben. Das Mädchen soll in der Wohnung seiner drogenabhängigen Pflegeeltern in Hamburg Zugang zu der Heroin-Ersatzdroge bekommen haben.

Für den 54 Jahre alten Pflegevater hat die Staatsanwaltschaft eine zweieinhalbjährige Haftstrafe wegen fahrlässiger Tötung und Vernachlässigung der Fürsorgepflicht gefordert. Die 50-jährige Pflegemutter soll nach dem Willen der Anklage zu einem Jahr und drei Monaten auf Bewährung verurteilt werden. Die Verteidiger forderten für die Pflegeeltern Freispruch.