Prozess um Sex im Erlebnisbad geht in zweite Runde

In einem Erlebnisbad bei Augsburg soll ein junges Paar Sex gehabt haben. Dafür erhielten der 18-Jährige und seine 19 Jahre alte Freundin vor zwei Monaten Jugendarrest-Strafen; das Augsburger Amtsgericht verurteilte sie wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Heute muss sich nun die Jugendkammer des Landgerichts mit dem Fall befassen, nachdem die beiden Berufung eingelegt hatten. Der junge Mann hatte im ersten Prozess bestritten, dass es zum Sex gekommen sei. Er sagte, ihm sei die Badehose heruntergerutscht. Der Amtsrichter glaubte diese Aussage nicht und verurteilte das Paar.