Prozess um tödliche Schüsse auf Finanzbeamten beginnt

In Kiel beginnt heute der Prozess um den tödlichen Angriff auf einen Mitarbeiter des Finanzamtes Rendsburg. Angeklagt ist ein 55-Jähriger. Er soll den Mann im September 2014 nach einem lautstarken Streit erschossen haben. Dem Lokalpolitiker wird heimtückischer Mord zur Last gelegt. Er war mit der Waffe in der Hand im Büro des Opfers festgenommen worden. Der Angeklagte sitzt in Untersuchungshaft. Nach Angaben seines Verteidigers will er die Schüsse gestehen, den Mordvorwurf aber bestreiten.