Prozess um Treffsicherheit des Sturmgewehrs G36 der Bundeswehr

Der Streit um die Treffsicherheit des Bundeswehr-Gewehrs G36 geht heute vor das Landgericht Koblenz. Geklagt hatte der Hersteller Heckler & Koch. Das Bundeswehr-Beschaffungsamt hat Gewährleistungsforderungen gegen das Unternehmen erhoben - wegen ungenügender Treffsicherheit. Tests hatten Probleme bei Erhitzung der Waffen ergeben, eine Umfrage unter Soldaten aber das Gegenteil festgestellt. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen wiederum erklärte eine mangelnde Treffsicherheit für erwiesen und ordnete die Ausmusterung ab 2019 an.