Prozessbeginn gegen Ex-Siemens-Vorstand Sharef

Sieben Jahre nach Bekanntwerden des Siemens-Schmiergeldskandals muss sich der frühere Zentralvorstand Uriel Sharef ab heute vor dem Landgericht München verantworten.

Prozessbeginn gegen Ex-Siemens-Vorstand Sharef
Siemens Prozessbeginn gegen Ex-Siemens-Vorstand Sharef

Die Staatsanwaltschaft hatte den einstigen Siemens-Manager bereits vor rund zwei Jahren wegen des Verdachts der Untreue angeklagt.

Sie wirft dem 69-Jährigen vor, im Zusammenhang mit einem Geschäft für fälschungssichere Ausweise in Argentinien ein Bestechungssystem gedeckt zu haben, das dem Elektrokonzern den Auftrag sichern sollte. Sharef schwieg bislang öffentlich zu den Vorwürfen. Für den Prozess sind 18 Verhandlungstage angesetzt. Die gerichtliche Aufarbeitung des Korruptionsskandals, der Siemens lange Zeit in Atem gehalten hatte, geht damit auf die Zielgerade.