Präsident Maduro: Snowden bekäme «fast sicher» Asyl in Venezuela

Sollte der US-Geheimdienstspezialist Edward Snowden doch nach Südamerika fliegen, hätte er vermutlich auch in Venezuela einen sicheren Anlaufhafen. Venzuelas Präsident Nicolás Maduro versicherte im staatlichen Fernsehen VTV, dass sein Land Snowden bei einer Anfrage «fast sicher» politisches Asyl gewähren würde. Asyl sei eine Institution des internationalen Menschenrechts, um Verfolgte zu schützen. Der 30-Jährige sitzt nach auf seiner Flucht vor der US-Justiz im Transitbereich eines Moskauer Flughafens fest.