Präsidentenwahl in Italien - Richter Mattarella Kandidat

Gut zwei Wochen nach dem Rücktritt von Giorgio Napolitano hat in Italien die Wahl eines neuen Staatspräsidenten begonnen. Der Verfassungsrichter Sergio Mattarella ging als offizieller Kandidat der sozialdemokratischen Partei on Regierungschef Matteo Renzi in die Wahl, die am Nachmittag startete. Es wurde nicht erwartet, dass sich die 1009 Stimmberechtigten im ersten Durchgang mit Zwei-Drittel-Mehrheit auf ein neues Staatsoberhaupt einigen können. Renzi sagte, er gehe davon aus, dass Mattarella am Samstag im vierten Durchgang gewählt werde - dann reicht die absolute Mehrheit.