Präsidentenwahl in Tunesien hat begonnen

In Tunesien hat am Sonntagmorgen die Präsidentenwahl begonnen. Fast vier Jahre nach der Jasminrevolution stimmen die Tunesier erstmals bei einer demokratischen Wahl direkt über ihren Staatschef ab.

Präsidentenwahl in Tunesien hat begonnen
Mohamed Messara Präsidentenwahl in Tunesien hat begonnen

Die besten Chancen bei der Entscheidung hat laut Meinungsumfragen der 87-jährige säkulare Kandidat Béji Caïd Essebsi. Die islamistische Ennahda hat keinen Kandidaten ins Rennen geschickt. Dass einer Bewerber bereits in der ersten Runde die absolute Mehrheit erreicht, gilt als unwahrscheinlich. Für den 28. Dezember ist daher eine Stichwahl anberaumt.

Tunesien ist das Geburtsland des Arabischen Frühlings. Nach dem Sturz von Langzeitherrscher Zine el Abidine Ben Ali Anfang 2011 begannen auch in Ägypten, Libyen, Syrien und anderen Ländern die Massenproteste.