Putin greift militärisch in Syrien ein

Russland greift militärisch in den Syrien-Konflikt ein. Der Föderationsrat in Moskau erteilte Kremlchef Wladimir Putin einstimmig die Erlaubnis, Kampftruppen ins Ausland zu schicken. Der Chef der Präsidialverwaltung, Sergej Iwanow, sagte, Russland wolle ausschließlich seine Luftstreitkräfte für den Kampf gegen die Terrorgruppe IS einsetzen. Russland hatte zuletzt seine Militärhilfe für die syrische Regierung verstärkt und auch die Entsendung von Soldaten nicht ausgeschlossen.