Putin hält Pressekonferenz für internationale Medien ab

Knapp zwei Monate vor den ersten russischen Olympischen Winterspielen stellt sich Kremlchef Wladimir Putin in Moskau den Fragen der Weltpresse. Zu dem medialen Großereignis sind mehr als 1300 Journalisten aus dem In- und Ausland angemeldet. Die Fragen dürften sich auch um die internationale Kritik an der Menschenrechtslage in Russland mit Blick auf Olympia in Sotschi drehen. Die Winterspiele, die am 7. Februar eröffnet werden, gelten mit 37,5 Milliarden Euro als die teuersten der Geschichte.