Putin trifft bei Gipfel in Ufa iranischen Präsidenten

Der russische Präsident Wladimir Putin trifft heute in der Stadt Ufa seinen iranischen Kollegen Hassan Ruhani.

Putin trifft bei Gipfel in Ufa iranischen Präsidenten
Sergei Karpukhin / Pool Putin trifft bei Gipfel in Ufa iranischen Präsidenten

Bei den Gesprächen am Rande des Gipfels der Brics-Staaten und der Shanghaier Kooperationsorganisation (SCO) geht es auch um das iranische Atomprogramm, wie der Kreml vorab mitteilte.

Moskau hofft bei den Atomverhandlungen in Wien auf eine Einigung und ein Ende der Sanktionen, damit die russischen Rüstungskonzerne wieder Waffen an Teheran liefern können. Der Iran wiederum strebt eine SCO-Aufnahme an. In der Millionenstadt Ufa geht der Gipfel der fünf Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (Brics) nahtlos in das SCO-Treffen über.

Für die Brics-Gruppe geht es am letzten Gipfeltag vor allem um Fragen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit. Die Shanghaier Organisation erwartet bei ihrem bis Freitag dauernden Treffen eine Aufnahme neuer Mitglieder, darunter Indien und Pakistan.

Russland will mit dem Doppelgipfel zeigen, dass es trotz der Konfrontation mit dem Westen im Ukraine-Konflikt international nicht isoliert ist. Als führende Mitglieder in der Brics-Gruppe und in der SCO setzen sich Russland und China für eine multipolare Weltordnung ein - ohne Dominanz der USA und der EU.