Putin: Türkei wollte dem IS mit Flugzeug-Abschuss helfen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat der Türkei bewusste Schützenhilfe für die Terrormiliz IS vorgeworfen. Mit dem Abschuss eines russischen Bombers habe Ankara den Ölhandel des IS sichern wollen, sagte Putin nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP am Rande der UN-Klimakonferenz im Pariser Vorort Le Bourget. Die Luftwaffe des Nato-Landes Türkei hatte den russischen Bomber am vergangenen Dienstag an der türkisch-syrischen Grenze abgeschossen. Seither sind die Beziehungen zwischen den Ländern angespannt.